Adventskalender – Tag 14

Würfelspiele bzw. die meisten Würfelmechanismen haben für mich zur Zeit eine hohe Attraktivität, und das gilt nicht nur für Roll for the Galaxy und Dice Masters. Gerade taktisch-strategische Würfelspiele schaffen es nur selten, mich nicht zu begeistern. Viva Java ist leider ein solcher Vertreter. An der nicht unbedingt sofort eingängigen Sprache – ich sage nur ff – kann es nicht liegen. Vielleicht hat mich das Spiel auch nur in der ersten Partie auf dem falschen Fuß erwischt, aber die Verbesserung der eigenen Möglichkeiten und der Wettlauf um die Punkte hat mir nur mittelmäßig gefallen.

Adventskalender-14Tag-001So ist es kein Wunder, dass ich bei der vierzehnten Erweiterung nicht unbedingt in Jubelstürme ausbreche, auch wenn mir die Erweiterung rein äußerlich schon gut gefällt. Glücklicherweise kenne ich da jemanden, der VivaJava gerne spielt und sich sehr wahrscheinlich über diese Mini-Erweiterung freuen wird.

Vorderseite

Adventskalender-14Tag-002Rückseite

Adventskalender-14Tag-003Die vier neuen Plättchen werden zusammen mit dem Al Gusto Forschungsuntersetzer (Erweiterung im Grundspiel enthalten) eingesetzt. Somit hat man jetzt noch mehr Möglichkeiten die freischaltbaren „Goodies“ der Forschungsleisten zu variieren. Nach den Eindrücken durch meine erste Partie vermute ich, dass diese Erweiterung nur von erfahrenen VivaJava Spielern eingesetzt werden sollte. Im Vergleich zu den mir bekannten Forschungsverbesserungen geht es hier bedeutend härter und interaktiver zu. Ich kann mir gut vorstellen, dass Fans des Spiels sich über diese Erweiterung freuen.

Adventskalender – Tag 13

Nachdem mir die letzten fünf Erweiterungen gut gefallen haben, kann ich gut eine Enttäuschung wegstecken. Mein erster Gedanke heute: ich kenne das Spiel nicht und die Erweiterung ist hässlich und nichtssagend. OK, das ist hart, aber ich wurde auch in den letzten Tagen verwöhnt. 🙂Adventskalender-13Tag-001Lustiger weise gehört diese Erweiterung zu einem Spiel, dass ich auf der Spiel 2014 beinahe nur wegen dem außergewöhnlichen Cover gekauft hätte. Da Abyss aber direkt mit fünf verschiedenen Cover erschienen ist, war ich in Essen mit einer Entscheidung überfordert. 🙂 Die Erweiterung ist grafisch dagegen sehr minimalistisch. Es gibt fünf Mal das selbe Plättchen: Muränenkopf in Kreis mit Schlüssel. Meine Karriere als Namensgeber für Gemälde kann sofort beginnen. 🙂

Vorderseite

Adventskalender-13Tag-002Rückseite

Adventskalender-13Tag-003Da ich das Spiel nicht kenne, weiß ich nicht, wie groß der Einfluss dieser Erweiterung auf Abyss ist. Aber zu mindestens die Regeln sind sehr minimalistisch. Die fünf Plättchen werden unter die anderen Monsterplättchen gemischt. Zieht ein Spieler eine Muräne, ist das egal. 🙂 Entscheidend ist der Schlüssel auf dem Plättchen. Dieser fungiert ab da als Schlüssel zur Kontrolle von Orten.

Adventskalender – Tag 12

Normalerweise reicht mir eine Partie, damit ich auch noch nach Jahren ungefähr weiß, wie ein Titel grob funktioniert. In ganz seltenen Fällen kann ich mich nur daran erinnern, dass mir ein Spiel gut gefallen hat. Ein solcher Fall ist Targi, das heute seine Adventskalender-Erweiterung bekommt. Ich kann nichts über das Spiel erzählen, da ich aber auch gar nichts in meinem „virtuellen“ Notizbuch dazu finde. 🙂

Adventskalender-12Tag-001Die Mini-Erweiterung für dieses reine 2er Spiel ist mit acht runden Plättchen im Vergleich zu anderen bisherigen Kandidaten umfangreich. Dies gilt nicht nur für die Quantität, auch spieltechnisch hinterlässt diese Erweiterung ihre Spuren. Jeder Spieler erhält zu Beginn der Partie den selben Satz von vier Plättchen, aus denen er verdeckt drei für die Partie auswählt und dann umdreht. Einmalig kann der Spieler so z.B. eine Ware ersetzen oder den Text einer ausgelegten Stammeskarte für zwei Siegpunkte ignorieren. Ich bin ehrlich, auf eine komplette Aufzählung verzichte ich hier, da die beiden anderen Plättchen viel komplizierter sind. 🙂 Auch diese Erweiterung bezeichne ich ohne wirkliche Kenntnis als gelungen. Hoffentlich sind die kommenden Erweiterungen für Spiele, die ich habe, auch so umfangreich.

Vorderseite

Adventskalender-12Tag-002Rückseite

Adventskalender-12Tag-003

Adventskalender – Tag 11

Da wir für unseren Kleinen ein Zimmer frei räumen mussten durften, waren bei der großen Zahl an aussortierten Spielen auch einige Titel dabei, die wir ohne Platzmangel sicherlich behalten hätten. Nicht das wir uns falsch verstehen, von den 400-500 (habe immer noch keine Neuzählung gemacht 🙂 ) aussortierten Spielen habe ich bis heute keinen Titel vermisst. Trotzdem waren da einige gute Spiele dabei. Mit Glasstraße bekommt genau ein solcher Titel heute eine Erweiterung vom Adventskalender spendiert.

Adventskalender-11Tag-001Auch die dritte Erweiterung in Folge enttäuscht mich nicht. Vier neue Gebäudeplättchen sind für Fans des Spiels doch eine attraktive Ergänzung. Natürlich darf ein themenspezifisches Plättchen nicht fehlen. An der Glasstraße findet man ab dem 11.12.2015 auch einen Christkindlesmarkt. Leider sind die drei anderen Gebäudeplättchen nicht Weihnachtsbaumverkauf, Glühweinstand und Maronenrösterei. Aber es muss ja auch noch Platz nach oben bleiben. 🙂

Vorderseite

Adventskalender-11Tag-002Rückseite

Adventskalender-11Tag-003Die Gaststube ist ein Sofortgebäude. Im Moment des Baus kann die Umwandlungsfunktion eines noch nicht gebauten ausliegenden Gebäudes beliebig oft genutzt werden. Danach jedoch ist dies nicht mehr möglich. Bei den drei anderen Plättchen handelt es sich um reine Punktgebäude für das Spielende.

Adventskalender – Tag 10

Das zweite Drittel der Türchen hat gestern gut angefangen. Umso besser, dass diese Qualität (aus meiner Sicht, aus welcher sonst) auch am zweiten Tag gehalten wurde. Vor zwei Jahren auf der Spiel bin ich an meinem Stand doch leider sehr wenig zum spielen gekommen. Glücklicherweise war eines der Highlights dabei und ich habe es auch direkt in der ersten Partie bemerkt. Ich sag nur „Sackbauspiel“. 🙂

Adventskalender-10Tag-001

Passend zum Adventskalender fiel heute ein Weihnachtsmarkt aus Tür Nr. 10. OK, ob es wirklich im mittelalterlichen Orleans Glühwein- und Billig-CD-Stände gab, weiß ich natürlich nicht. Aber eine neue Ortskarte für ein richtig gutes Spiel wie Orleans von dlp, da kann ich schon einmal über mögliche geschichtliche Ungenauigkeiten hinwegsehen. 🙂

Vorderseite

Adventskalender-10Tag-003Rückseite

Adventskalender-10Tag-002Neben zwei 20er Münzen, die man bei Orleans immer gebrauchen kann 🙂 , bringt diese neue Ortskarte ein komplett neue Mechanik in das Spiel. Ein Würfel! „Chleudert den Purschen zu Poden!“ Das nenne ich Mal eine Mini-Erweiterung. Da wird bei dem einen oder anderen Würfelhasser glatt die Schnappatmung einsetzen. 🙂 Alle anderen werden sich über dieses für Orleans (bisher) einzigartige Plättchen freuen.

Wenn der Weihnachtsmarkt von zwei Schiffern besetzt ist, kann der Besitzer als Aktion einen Sechseiter (liegt nicht der Erweiterung bei) würfeln. Bei eins bis fünf erhält der Spieler ein Warenplättchen – umso höher der Wurf umso wertvoller die Ware – bei einer sechs darf er sogar mit seinem Händler in eine benachbarte Stadt ziehen und soweit vorhanden, ein auf der Strecke liegendes Warenplättchen nehmen.

Mir gefällt diese Erweiterung sehr gut, aber ich liebe auch den Glücksfaktor Würfel. 🙂